Wer macht den Job?

Wir stellen vor: Mögliche Kandidaten*innen für die Nachfolge  von Oberbürgermeister Frank Baranowski 2020 endet für Gelsenkirchen eine Ära. Nach 16 Jahren(!) im Amt des Oberbürgermeisters spricht Frank Baranowski ein letztes „Glückauf”, um sich anschließend als Bürger der Stadt ins Privatleben zurückzuziehen. Damit hinterlässt er nicht nur einen leeren Stuhl, sondern auch ein Amt, das in einer Stadt wie Gelsenkirchen weiterhin auszuüben angesichts multipler Problemlagen geradezu … Wer macht den Job? weiterlesen

Der vorzeitige Ausstieg

Ein Kommentar von Michael Voregger Am 16. September hat Oberbürgermeister Frank Baranowski erklärt, dass er zur Kommunalwahl 2020 nicht mehr antreten wird. Seit 16 Jahren ist er jetzt dabei – Zeit genug für ein Resümee. Der Anfang war etwas holprig, die öffentlichen Auftritte unsicher und die Reden noch steif. Schnell hat er seine Rolle gefunden und sein Auftreten kann in der Folge als „smart“ bezeichnet … Der vorzeitige Ausstieg weiterlesen

In Ihrem Namen? Verlängerung der Ferkelkastration ohne Betäubung

von Denise Klein Was machen eigentlich unsere politischen Abgesandten in Berlin? Sechs an der Zahl kommen derzeit aus Gelsenkirchen. Vertreten werden wir durch Irene Mihalic (Grüne), Ingrid Remmers (Die Linke), Marco Buschmann (FDP), Jörg Schneider (AFD), Markus Töns (SPD) und Oliver Wittke (CDU). Verlängerung der Ferkelkastration ohne Betäubung Die Weihnachtszeit ist vorbei, und unser Fleischkonsum ist nicht nur in der festlichen Zeit ziemlich hoch. Schwein … In Ihrem Namen? Verlängerung der Ferkelkastration ohne Betäubung weiterlesen

Das Amphitheater wartet noch auf die große Kunst

Die Kanalbühne im Nordsternpark ist ein besonderer Ort in der Stadt und könnte mehr Veranstaltungen mit überregionaler Bedeutung vertragen. Anfang Mai wurde es wieder laut auf der Kanalbühne im Nordsternpark. Da passte es gut, dass die alten Herren von Sodom das Rock Hard-Festival eröffneten. Die Gelsenkirchener Band um den Frontmann Tom Angelripper gehört sei den 1980er-Jahren zu den Pionieren des Trash Metal. In den folgenden drei … Das Amphitheater wartet noch auf die große Kunst weiterlesen

Der David der hiesigen Popkultur

Ein Kommentar von Denise Klein Das Wohnzimmer GE hatte im letzten Jahr über die Grünen im Rat 70.000 € Strukturförderung beantragt. Der Antrag wurde negativ beschieden. Nicht aus dem Grund, dass nicht seitens der Politik erkannt worden sei, dass das Wohnzimmer hier hervorragende Arbeit leistet. Doch die SPD sah die Verhältnismäßigkeit nicht gegeben. „Zur Ehrlichkeit gehört in der Debatte auch ein Blick auf den Kulturetat: … Der David der hiesigen Popkultur weiterlesen

Zu Wasser, zu Land und in der Luft

Ein Kommentar von Ralf Nattermann 445 Abgeordnete stimmten in Rekordzeit für das nächste Auslandsabenteuer der Bundeswehr. Ein Einsatz ohne UN-Mandat, ohne Einladung oder Hilfeersuchen der immer noch legitimen Regierung Assads in Syrien. Nach einem 14 Jahre andauernden Einsatz in Afghanistan, dessen Ende nicht in Sicht ist, weiteren Ausflügen nach Mali, dem völkerrechtswidrigen Tornadoeinsatz in Ex-Jugoslawien und anderen kleinen „friedenschaffenden“ Einsätzen, geht es nun in einen … Zu Wasser, zu Land und in der Luft weiterlesen

In Ihrem Namen? Gelsenkirchener Abgeordnete im Bundestag

von Denise Klein Was machen eigentlich unsere Gelsenkirchener Abgesandten in Berlin? Wie stimmen sie ab? Diesmal: Einsatz deutscher Streitkräfte gegen den IS in Syrien Personal, Aufklärungstornados, Tankflugzeuge und eine Fregatte – die Mehrheit der Bundestagsabgeordneten hatte Anfang Dezember, wie nicht anders zu erwarten war, dafür gestimmt, dass sich Deutschland im Kampf gegen den IS in Syrien beteiligt. Der Antrag der Bundesregierung erhielt 445 Ja-Stimmen. Mit … In Ihrem Namen? Gelsenkirchener Abgeordnete im Bundestag weiterlesen