Neue Mobilität – Ein Selbstversuch zum Thema „Gut gemischt mobil“

von Volker Bruckmann Bis ich Anfang 20 war, habe ich so gut wie jeden Weg mit dem Fahrrad zurückgelegt. Problemlos! Anfang der 90er-Jahre, mit dem Führerschein und dem ersten eigenen Auto, kam es, wie es kommen musste: das Fahrrad verstaubte langsam aber sicher in der Kellerecke. Dann und wann im Hollandurlaub erlebte es eine kurzzeitige Renaissance, aber das war‘s dann auch schon. Die Bequemlichkeit und … Neue Mobilität – Ein Selbstversuch zum Thema „Gut gemischt mobil“ weiterlesen

Der David der hiesigen Popkultur

Ein Kommentar von Denise Klein Das Wohnzimmer GE hatte im letzten Jahr über die Grünen im Rat 70.000 € Strukturförderung beantragt. Der Antrag wurde negativ beschieden. Nicht aus dem Grund, dass nicht seitens der Politik erkannt worden sei, dass das Wohnzimmer hier hervorragende Arbeit leistet. Doch die SPD sah die Verhältnismäßigkeit nicht gegeben. „Zur Ehrlichkeit gehört in der Debatte auch ein Blick auf den Kulturetat: … Der David der hiesigen Popkultur weiterlesen

Standortentwickler

Ehemalige Zeche Wilhelmine Victoria in Heßler ist heute Keimzelle für Kultur von Denise Klein Sie ist die Blaupause für die Entwicklung im Ruhrgebiet: traditionell, charmant, und manchmal hakt es. Die Kaue in der Wilhelminenstraße. Heutiger Veranstaltungsort, ehemals pulsierender Wirtschaftsfaktor einer boomenden Stadt. Die Zeche Wilhelmine Victoria wurde am 28. Juni 1960 stillgelegt, rund hundert Jahre, nachdem in Heßler die ersten Mutungsbohrungen durchgeführt worden waren. Auf … Standortentwickler weiterlesen

Sticky

Oh, wie schön ist Gelsenkirchen…doch wo wohnen eigentlich die Chefs?

von Michael Voregger   Die Zahl der Gesundbeter und Schönredner bleibt in der Stadt der Tausend Feuer auf einem hohen Niveau. Vielleicht steigt sie ja sogar an – wer weiß? Die schlechten Nachrichten erreichen Gelsenkirchen in immer kürzeren Abständen: höchste Arbeitslosenquote bundesweit, die meisten AfD-Wähler im Westen, ein Drittel der Kinder leben in Armut, die ärmste Stadt Deutschlands und so weiter. Da versteht jeder, dass … Oh, wie schön ist Gelsenkirchen…doch wo wohnen eigentlich die Chefs? weiterlesen

Eine Lok namens Gelsenkirchen

Bismarcker Bahnwerker zu Besuch im Großkraftwerk Mannheim von Jesse Krauß Als sich 2014 das Management des Großkraftwerkes Mannheim (GKM) bei den Freunden des Bahnbetriebswerks Bismarck e.V. meldete und ihnen ihre große grüne VEBA-Lok abkaufen wollte, fiel dem Vereinsvorsitzenden Paul Lindemann die Entscheidung nicht leicht. Die feuerlose Dampfspeicherlok, Baujahr 1954, hatte lange Zeit im Chemiewerk Scholven Dienst getan und war dann 1997 ins Bahnwerk Bismarck überführt … Eine Lok namens Gelsenkirchen weiterlesen

Schalke und der taktische Arbeiterfußball

Karsten Jahn kommt aus Herten, war viele Jahre in der Welt unterwegs und weilt zur Zeit vor allem bei unseren niederländischen Nachbarn. Er arbeitet irgendetwas mit Computern und ist seit seiner Geburt Schalke-Fan. Er interessiert sich für die Taktik des Fußballspiels und schreibt sein Beginn der Saison 2013 darüber in seinem Blog „halbfeldflanke“. Michael Voregger ist in Gelsenkirchen geboren und isso.-Redakteur. Er hat seit Jahren … Schalke und der taktische Arbeiterfußball weiterlesen

Willi – Der Kater, der immer größer wurde

Die Lohmeiers sind ein bisschen einsam, seit ihr Sohn von zuhause ausgezogen ist. Das Haus kommt ihnen zu groß vor, und so entschließen sie sich, ein kleines Kätzchen anzuschaffen. Entschieden, getan. Sie fahren zu einem Bauernhof. Da gibt es einen frischen Katzenwurf, weiß Frau Lohmeier. Nun ist der kleine putzige Kater Willi das neue Familienmitglied, und alle Nachbarn kommen, um ihn zu sehen. So niedlich … Willi – Der Kater, der immer größer wurde weiterlesen