Garde, Karneval und Kostüme

Zu Besuch bei der Juniorengarde der KG Gelsenkirchener Narrenzunft 1976 e.V.

Von Elisabeth Makitruk

Wissen Sie was eine Garde ist? Oder ein Karnevalsverein? Nein? Dann sollten Sie nun weiterlesen. Im Dezember 2019 war das isso.-Team wieder unterwegs. Wir besuchten die Juniorengarde der KG Gelsenkirchener Narrenzunft 1976 e.V. in ihrer Trainingshalle an der Munscheidstraße, wo wir auf eine bunte Gruppe von Kindern und Jugendlichen trafen.

Einer von ihnen ist Marvin Kempa. Er ist 17 Jahre alt und der einzige Junge der Juniorengarde, und er ist einer, der schon von klein auf mit dabei ist. Angefangen hat er ursprünglich, weil seine Oma wollte, dass er tanzt, doch das mache ihm auch bis heute großen Spaß, erzählte er uns.

Auch die 15-jährige Jessica Katzenberger ist bereits von Anfang an bei der KG Narrenzunft mit dabei. Obwohl sie von klein auf am Knie belastet ist, gibt sie trotzdem nicht auf und ist mit großem Durchhaltevermögen bei der Sache. Dabei wusste sie ihrer eigenen Aussage nach gar nicht, dass die KG Narrenzunft ein Karnevals-Verein ist, als sie sich erstmals anmeldete. Sie ist jedoch geblieben, weil das Tanzen auch ihr großen Spaß macht.

Jolin Neef, auch bekannt als Joli, ist die jüngste und letzte der Drei, die wir im persönlichen Gespräch näher kennenlernten. Sie ist neun Jahre alt und ebenfalls von Anfang an dabei. Neben dem Spaß an der Sache hebt sie besonders hervor, dass sie und ihr Team wie eine kleine Familie seien. Und dass Joli einfach eine tolle Ausstrahlung hat, wenn sie auf der Bühne steht, wurde uns von den anderen bestätigt.

Von Trainerin Melanie Szafarczyk erfuhren wir, dass es zwei verschiedene Karnevals-Tänze gibt, zum Beispiel den Gardetanz. Der ist seit den 1920ern in Karnevalsvereinen verbreitet. Dabei ist ein langes Aufwärmtraining wichtig, da der Tanz viele Akrobatik-Elemente enthält. Außerdem gibt es noch den sogenannten Showtanz, dieser ist besonders zur Unterhaltung der Publikums gedacht. Hier wird oft mit besonders bunten Kostümen getanzt, und man kann insgesamt kreativer sein.

Für die aktuelle Karnevals-Saison hat sich das Team der KG Narrenzunft das Thema „Musikalische Zeitreise“ ausgesucht. Dafür studieren die Kinder und Jugendlichen den Tanz-Stil der 1920er Jahre ein, aber auch Rock‘n‘Roll, Disco und 80er stehen auf dem Programm sowie Nummern, die sich am Stil der Spice Girls oder auch bekannter Boygroups orientieren.

Bei der KG Narrenzunft geht es aber bei Weitem nicht nur allein um Garde- und Showtanz, sondern auch um gemeinsame Erlebnisse, wie Ausflüge und gemeinsame Essen. Neben den Tänzern*innen gibt es zudem noch weitere Mitglieder, die im Hintergrund tätig sind und zum Beispiel den Festwagen für den Rosenmontagszug bauen und die Kostüme nähen.

Als Besucher*in bei der KG Narrenzunft spielt man leicht mit dem Gedanken, auch selbst mal mitzumachen, so ansteckend ist das Engagement, mit dem alle bei der Sache sind. Also, ich würde gerne mal mitmachen. Überlegen Sie selbst vielleicht auch schon? Die KG Narrenzunft freut sich in jedem Fall auf neue Mitglieder.

Lust mitzutanzen???
Die Jugendgarde der KG Narrenzunft trainiert immer montags von 17:30 bis 19 Uhr (außer in den Ferien) an der Munscheidstr. 12.
Weitere Infos gibt Trainerin Melanie Szafarczyk unter: 01590 – 21 47 657

http://www.narrenzunft-ge.de

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code