Wenn die Arena wählen ginge…

Die politischen Verhältnisse, Haltungen und Stimmungen sind ja überall spürbar. Wie oft habe ich mich in den letzten Jahren auf der Straße oder bei beruflichen Begegnungen gefragt, wessen geistig Kind ist wohl „der” oder „die”? Die Gesinnungen sind ja inzwischen recht breit und unterschiedlich aufgestellt. Einerseits ist deutlich eine Polarisierung der Gesellschaft zu erleben, andererseits wachsen aber auch die vielfältigen Nischen – politisch, kulturell, wirtschaftlich. … Wenn die Arena wählen ginge… weiterlesen

isso. der Podcast! – mit Frank Eckardt

Der in Schalke-Nord geborene Soziologe, Stadtforscher und Professor an der Bauhaus-Universität Weimar verrät, warum in Gelsenkirchen keine Barrikaden brennen wie in Frankreich, klassische Start-ups kaum funktionieren, die vielen Friseure kein gutes Zeichen sind und was sich hinter dem Wort „Onkel-Ökonomie“ verbirgt. Aber auch, welche Lösungen er für drängende Probleme sieht. Jetzt online anhören unter: www.isso-online.de/podcast isso. der Podcast! – mit Frank Eckardt weiterlesen

Ein Blick ins Dunkel

Ausstellung „Parallelwelten“ im Wissenschaftspark thematisiert Kinderarmut von Denise Klein Wer durch das Atrium des Wissenschaftsparks geht und sich die Fotos an den Wänden anschaut, befindet sich schon mittendrin. Mitten im Spannungsfeld von Armut und Reichtum, von einer Welt, die offensteht und viel bietet, und einer Welt, die ausgrenzt und keine Chance gibt. Hier im Wissenschaftspark mit seinen Büros, gedeckten Tischen und dem mietbaren Rund-um-Service für … Ein Blick ins Dunkel weiterlesen

Fünf Fragen an Martin Gatzemeier

OB-Kandidat der Partei Die Linke. Die Kommunalwahl 2020 rückt näher. In diesem Herbst, am 13. September, werden in ganz NRW Landräte, Bürgermeister und (wie in Gelsenkirchen) Oberbürgermeister neu gewählt. Da OB Frank Baranowski nicht erneut antreten wird, kommt es in Gelsenkirchen auf jeden Fall zu einem personellen Wechsel. Mehrere Ratsfraktionen haben Kandidaten aufgestellt. Die isso. bittet sie in den Monaten vor der Wahl nacheinander zum … Fünf Fragen an Martin Gatzemeier weiterlesen

Red House oder Bluesrock never dies!

Interview von Alexander Welp, Fotos: Guido Jünger Was gibt es über Bluesrock zu erzählen? Fetzige Gitarren, grooviger Bass und rhythmischzielstrebige Drums – wer „White Room“ von Cream kennt, der weiß, wovon ich spreche. Zugegeben, die großen Glanzzeiten der Musikrichtung, welche Ende der 60er entstand, als Bands wie die Rolling Stones anfingen, den Blues in ihren rockigen Stil einzubauen, sind wohl vorbei. Doch auch heute gibt … Red House oder Bluesrock never dies! weiterlesen

100 Tage, 100 Gespräche: Andrea Lamest ist neue Referatsleiterin für Kultur

Denise Klein: Frau Lamest, Sie sind jetzt drei Monate an Ihrer neuen Wirkungsstätte in Gelsenkirchen. Welchen ersten Eindruck hatten Sie in den ersten Tagen von dieser Stadt? Andrea Lamest: Dass es wahnsinnig viele engagierte Leute hier gibt, die viel für die Stadt tun möchten. Gerade in Sachen Kultur. Und natürlich ist mir schnell positiv aufgefallen, dass die Menschen in Gelsenkirchen sehr kommunikativ sind. DK: Sie … 100 Tage, 100 Gespräche: Andrea Lamest ist neue Referatsleiterin für Kultur weiterlesen

Gänsehaut-Feeling im Jahre „neunzehnvierundachtzig“

Eine Rezension von Alexander Welp, Fotos: © Trias Theater Was würde George Orwell wohl sagen, wenn man ihn per Zeitreise aus dem Jahr 1949 in die Gegenwart katapultieren würde? Eine Zeit, geprägt durch Megakonzerne wie Google, Huawei, BlackRock und Apple. Eine Zeit, in der Donald Trump Präsident der Vereinigten Staaten ist und in China bis 2020 ein Social-Credit-System eingeführt werden soll. In seinem Science-Fiction Klassiker … Gänsehaut-Feeling im Jahre „neunzehnvierundachtzig“ weiterlesen