Wenn Verbindlichkeit zur Floskel wird

Heidelbürger zeigen sich von Stadt enttäuscht Gelsenkirchen ist nicht unbedingt der Anziehungspunkt von Visionären, die Geld mitbringen, Ideen umsetzen und Nachbarschaften stärken wollen. Dennoch entschlossen sich ein paar Menschen, das ehemalige Gemeindehaus der Heiligkreuzkirche in der Heidelberger Straße zu kaufen und zu einem alternativen Wohn-, Arbeits- und Nachbarschaftsprojekt mit kultureller Ausrichtung umzubauen. Die Heidelbürger oder Wohnkumpane, wie sie sich nennen, haben seit dieser Zeit das … Wenn Verbindlichkeit zur Floskel wird weiterlesen

Vom 20. – 29. Mai wird der Dornröschenschlaf kunstvoll beendet

Streetart-Festival RUbug auf der Zeche Westerholt 2008 schloss die Zeche Westerholt endgültig ihre Pforten. Die letzten Mitarbeiter der Zeche förderten am 19. Dezember den letzten Wagen Kohle, die Sekretärinnen schlossen das Büro ab, die Kantine ließ die Rollläden der Ausgabe ein letztes Mal herunter; dann gingen die Lichter endgültig aus. Und für die Städte Gelsenkirchen und Herten war mit dieser letzten noch aktiven Zeche im … Vom 20. – 29. Mai wird der Dornröschenschlaf kunstvoll beendet weiterlesen

Impfpflicht ab 18?

MdB Markus Töns (SPD) spricht sich dafür aus Ein Interview von Denise Klein   Anfang April entscheidet der Bundestag über eine gesetzliche Regulierung der Impfung. Der Gelsenkirchener Bundestagsabgeordnete Markus Töns ist Verfechter des striktesten Vorschlags.   Denise Klein: Herr Töns, Sie haben mit mehr als 200 weiteren Abgeordneten aus verschiedenen Fraktionen den Gesetzesentwurf für eine Impfpflicht ab 18 Jahren unterschrieben. Wie geht es nun weiter? … Impfpflicht ab 18? weiterlesen

Kaue: „Alles kann, nichts muss“

Kaue-Workshop nach fast einem Jahr Als im April 2021 bekannt wurde, dass die Kaue als Kultur- und Veranstaltungsort abgestoßen werden sollte, sprich: der Mietvertrag zwischen Stadtwerken (emschertainment GmbH) und der Vermieterin VEWO Wohnungsverwaltung GmbH nicht verlängert werden sollte, war die Resonanz in Bevölkerung, Politik und der freien Kunst- und Kulturszene groß. Man wolle die Kaue behalten! Das Echo in den sozialen Medien war immens, die … Kaue: „Alles kann, nichts muss“ weiterlesen

Billiger mieten –
aber nur mit guter Idee

Sofortprogramm soll Innenstadt beleben 235.000 €und knapp eine halbe Million fließen in die beiden Gelsenkirchener Stadtzentren, mit dem Ziel, mehr Leben rund um die Bahnhof- und Hochstraße zu schaffen. Das Landesprogramm „Innenstadt“ versucht durch fast vollständige Mietübernahmen bis Ende 2023 zum einen Leerstände zu minimieren, zum anderen Mieter zu finden, die mit individuellen Konzepten fernab der Systemgastronomie, Handy- und 1-Euro-Shops oder Dönerbuden den Besuch in … Billiger mieten –
aber nur mit guter Idee
weiterlesen

Und sonntags in die Stadtbibliothek?

Stadtbibliotheken in Gelsenkirchen in Zeiten des Wandels   von Joachim Sombetzki Als kommunales Medien- und Informationszentrum ermöglicht die Stadtbibliothek Gelsenkirchen mit ihrer Zentralbibliothek und der Kinderbibliothek im Bildungszentrum, dem MedienMobil, mit den Stadtteilbibliotheken Buer, Horst und Erle allen Bürgerinnen und Bürgern einen freien Zugang zu Medien und Informationen. Neue Trends beschäftigen die Branche. Zum Beispiel die seit 2020 mögliche Sonntagsöffnung. Die Corona-Krise tut das Ihre … Und sonntags in die Stadtbibliothek? weiterlesen

„Bundesregierung hat die Bodenhaftung verloren“

Spazierengehen in Buer von Denise Klein „Ich unterstütze den Antrag für eine allgemeine Impfpflicht ab 18. Nur so erreichen wir eine Impfquote, die ein Ende der Pandemie ermöglicht. Die vergangenen Monate haben aber gezeigt, dass zu viele Menschen in unserem Land nicht geimpft sind und wir nicht allein auf die Freiwilligkeit setzen können. Leider weiß niemand, wie sich das Virus entwickeln wird, deswegen ist es … „Bundesregierung hat die Bodenhaftung verloren“ weiterlesen

Kultur ohne hinreichende Bedeutung

Denise Klein im Gespräch mit Klaus-Alexander Hermandung (CDU), langjähriger Vorsitzender des Kulturausschusses     Herr Hermandung, Sie waren über viele Jahre Ausschussvorsitzender für Kultur. Nun folgt ein Mann der AfD. Haben Sie Rückmeldungen dazu aus der Kultur- und Kunstszene bekommen? Klaus Hermandung: Nachdem bekannt wurde, dass der Vorsitz im Kulturausschuss an die AfD gefallen ist, habe ich viele Reaktionen aus der Kulturszene und der kulturinteressierten … Kultur ohne hinreichende Bedeutung weiterlesen

Außergewöhnliche Zeiten

Im Gesprach mit Thorsten Pfeil (AfD), Vorsitzender des Ausschusses für Kultur, Tourismus und urbane Szene Von Denise Klein Anfang Dezember wählte der neue Stadtrat die Ausschussvorsitzenden. Nach einer ausgeklügelten Taktik hatten sich die Fraktionen untereinan der verständigt und die attraktivsten Ausschüsse untereinander aufgeteilt. Soweit so üblich. Je nach Wahlverhalten hatte außerdem die AfD zwei Auschuss­vorsitzende stellen können , was durch parteiübergreifende Absprachen verhindert wurde. Dass … Außergewöhnliche Zeiten weiterlesen

…und sonntags in die Stadtbücherei?

Stadtbibliotheken in Gelsenkirchen in Zeiten des Wandels von Joachim Sobetzki   Als kommunales Medien- und Informationszentrum ermöglicht die Stadtbibliothek Gelsenkirchen mit ihrer Zentralbibliothek und der Kinderbibliothek im Bildungszentrum, dem MedienMobil, mit den Stadtteilbibliotheken Buer, Horst und Erle allen Bürgerinnen und Bürgern einen freien Zugang zu Medien und Informationen. Neue Trends beschäftigen die Branche. Zum Beispiel die seit 2020 mögliche Sonntagsöffnung. Die Corona-Krise tut das Ihre … …und sonntags in die Stadtbücherei? weiterlesen