Zu Besuch bei Brigitte und Heinz-Jürgen Finke

Brigitte und Heinz-Jürgen Finke, beide Rentner, wohnen wie Familie Rüdel/Rudel in einem Franke-Haus, allerdings ist aus diesem Einfamilienhaus nach dem Zweiten Weltkrieg ein Zweifamilienhaus geworden. „Unser Wohnzimmer ist in den letzten Jahren im Wesentlichen zu einem ‚Berliner Zimmer‘ geworden, also einem Durchgangszimmer“, beschreibt Brigitte Finke den lichtdurchfluteten Raum. Bei größeren Festen und besonders in der Weihnachtszeit ist das Wohnzimmer zentraler Punkt des Lebens. „Im Winter nutzen wir es meist als Lesezimmer. Meistens halten wir uns tatsächlich in der Küche auf und im Sommer natürlich auf der Terrasse oder im Garten.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code