Eiche rustikal total

Schrankwand-Sinfonie im Sonnenstudio

Mit dem Projekt „GeOrgel“ bezieht der Künstler Stefan Demming das ehemalige Bräunungsstudio an der Bochumer Straße 150 vis-à-vis der Haltestelle Stephanstraße. Die fünf Stufen führen in eine Szenerie, die viele von uns vielleicht noch kennen: das typische Wohnzimmer-Feeling in „Eiche rustikal“. 

Aus der Rubrik „zu verschenken“ oder vom Sperrmüll hat sich ein imposantes Holzmassiv auf der Empore zusammengefunden. Die schweren Schrankwände, Schubladen-Elemente und Regalaufbauten dienen als Ausgangsmaterial für eine Raum- und Klang-Installation, die sich interaktiv erkunden lässt. Hinter Türen und Schubladen verbergen sich Sounds und Audio-Aufzeichnungen, Fotografien und Figuren. Durch Auf- und Zuziehen der verschiedenen Arrangements werden diese ausgelöst oder sichtbar. Eine bespielbare Schrankwand, die sich in einem stetigem Prozess befinden wird.

Eingezogen sind bisher z. B. Erinnerungen, die bei Abholung der Möbel entstanden sind, zusammen mit einem Abschiedsfoto einer ehemaligen Besitzerin. Außerdem O-Töne eines Passanten, der regelmäßig direkt an der Haltestelle gegenüber sitzt, pfeifend das Straßengeschehen an sich vorbeiziehen lässt und Stefan ein kleines Interview gegeben hat. Diese und weitere Geschichten sollen die Schubfächer und Regalwände lebendig werden lassen sowie den Austausch mit dem näheren Umfeld, zufälligen Begegnungen oder auch beabsichtigten Besuchen Interessierter verbinden. Kleinere Veranstaltungen, Konzerte, Vorträge und Workshops sind in Planung. 

GeOrgel ist eins von vier Projekten, die im Rahmen des Förderprogramms „Kreativ.Quartiere Ruhr“ vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft (MKW) des Landes Nordrhein-Westfalen unterstützt und in enger Abstimmung mit der ecce GmbH im Kreativquartier Ückendorf umgesetzt werden.

Eröffnet seit Freitag, 2. September.
Regelmäßige Öffnungszeiten sind unter www.georgel.me zeitnah einzusehen.

Nächster Termin
Vortrag: Am Sonntag, 9. Oktober, 17 Uhr, beleuchtet Wiltrud Apfeld (Historikerin und Leiterin des Kulturraums „die flora”) das Thema „Gelsenkirchener Barock – Glanzvolle Auftritte eines gelebten Wohnstils”. Mit anschließendem Gespräch!

+ posts

Ein Gedanke zu “Schrankwand-Sinfonie im Sonnenstudio

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

code