szeniale 22 Impressionen

festival der freien künste

#wieszenialwardasdenn  Das Festival der freien Künste in Ückendorf ist vorüber und hinterlässt viele Eindrücke, Erlebnisse, Erinnerungen und die Lust auf baldige Fortsetzung! An zuletzt 29 Spielorten zeigten gut 200 Künstler*innen und Projektbeteiligte innerhalb von 13 Stunden in über 90 Einzel- und Gruppenprogrammen ihr Können. Rund 6.000 Interessierte verschlug es ins Kreativquartier. 4.500 registrierte Geräte für die Szeniale-App wurden gezählt. 2.000 Besucher*innen kamen zu Ausstellungen und in die Ateliers sowie 1.500 Zuhörer*innen alleine zu Konzerten auf den „Bühnen der Nachbarschaft“ in Hinterhöfen und Gärten (Stand: 23.8.2022).

„Der 20. August war ein großartiger Tag, der mich und meine Musik wirklich weitergebracht hat. Vor allem aber habe ich meine alte Heimat, Ückendorf, in einem völlig anderen Licht kennen gelernt. Dafür möchte ich mich bedanken.“

Lennie Wolf, „elektronischer Liedermacher“

„Es war ein großartiges Ereignis und ich habe mich total gut aufgehoben gefühlt. Von euch, den helfenden Händen und den Besuchenden.“

Britta L. QL, Künstlerin „Madonnen  über Tage“

„… Jetzt aber konnte die Szeniale wieder das Kreativquartier rund um die Bochumer Straße zum Leuchten bringen und viele Besucherinnen und Besucher zum Strahlen… Das war einfach klasse!“

Karin Welge, Oberbürgermeisterin

„Ich möchte betonen, dass das hier eurerseits wirklich sehr vorbildlich vonstatten geht. Sehr künstler:innenfreundlich. Das ist leider gar nicht immer selbstverständlich. Dazu auch mein großes Kompliment für ein wirklich spannendes, lebendiges und ich in jeglicher Hinsicht diverses Festival – meinen herzlichen Glückwunsch dazu!“

Christoph Wenzel, Autor „Draußen orgelt ein Kadett“
Ein bunter Tag mit Impressionen von Jonas Kaltenkirchen und Kirsten Lipka

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

code