Keine guten Nachrichten für Ückendorfer Pferdesportler

Reitverein ETuS Gelsenkirchen 1996 unterliegt im Bieterverfahren 700.000 € hatte der Reitverein ETuS Gelsenkirchen 1996 beim Bieterverfahren der Bundeseisenbahnbahnvermögen (BEV) in den Ring geworfen, um das Reitgelände an der Dessauer Straße in Ückendorf zu erwerben. „Leider müssen wir Ihnen mitteilen, dass wir die Immobilie einem Kaufbewerber mit einem höheren Gebot zum Kauf angeboten haben“, heißt es im Schreiben des BEV, das der Vereinsvorsitzenden Monika Patryas … Keine guten Nachrichten für Ückendorfer Pferdesportler weiterlesen

Wenn Verbindlichkeit zur Floskel wird

Heidelbürger zeigen sich von Stadt enttäuscht Gelsenkirchen ist nicht unbedingt der Anziehungspunkt von Visionären, die Geld mitbringen, Ideen umsetzen und Nachbarschaften stärken wollen. Dennoch entschlossen sich ein paar Menschen, das ehemalige Gemeindehaus der Heiligkreuzkirche in der Heidelberger Straße zu kaufen und zu einem alternativen Wohn-, Arbeits- und Nachbarschaftsprojekt mit kultureller Ausrichtung umzubauen. Die Heidelbürger oder Wohnkumpane, wie sie sich nennen, haben seit dieser Zeit das … Wenn Verbindlichkeit zur Floskel wird weiterlesen

Zoff im Rathaus

Schlägt´s jetzt dreizehn?   In der Ratssitzung am 03. Dezember 2020 wurden unter anderem die Vorsitzenden der Fachausschüsse bestimmt. Der Rat hatte in der Sitzung vom 26. November die Anzahl der Fachausschüsse unproblematisch auf 15 festgelegt. Die Wahl der Ausschussvorsitze machte hingegen durchaus Probleme. Die ProblemlageZwei Ausschüsse fielen wegen gesetzlicher Vorgaben zur Bestimmung der Ausschussvorsitze per se weg. Das gilt für den Hauptausschuss (Vorsitz: Oberbürgermeisterin … Zoff im Rathaus weiterlesen

GETEILTE MACHT

SPD und CDU gehen Koalition ein von Denise Klein und Tobias Hauswurz   Die erste Große Koalition in der Geschichte Gelsenkirchens ist auf den Weg gebracht.  Nie zuvor war das nötig, und wohl auch nie zuvor so dringend nötig, wie derzeit.   n seiner Abschiedsrede in der letzten Ratssitzung unter seinem Vorsitz appellierte Frank Baranowski an den Rat der Stadt, ein respektvolles Miteinander zu wahren, … GETEILTE MACHT weiterlesen