Das Amphitheater wartet noch auf die große Kunst

Die Kanalbühne im Nordsternpark ist ein besonderer Ort in der Stadt und könnte mehr Veranstaltungen mit überregionaler Bedeutung vertragen. Anfang Mai wurde es wieder laut auf der Kanalbühne im Nordsternpark. Da passte es gut, dass die alten Herren von Sodom das Rock Hard-Festival eröffneten. Die Gelsenkirchener Band um den Frontmann Tom Angelripper gehört sei den 1980er-Jahren zu den Pionieren des Trash Metal. In den folgenden drei … Das Amphitheater wartet noch auf die große Kunst weiterlesen

M A S S Musikalisches Happening im MiR

M A S S Musikalisches Happening im MiR von Alexander Welp Pünktlich zu Ehren von Leonard Bernsteins 100. Geburtstag inszeniert das Musiktheater im Revier eine außergewöhnliche Produktion, welche die Herzen von Oper-, Musical- und Ballettfans gleichermaßen höher schlagen lässt. Bernstein, der nicht zuletzt dank seiner musikalischen Meisterleistung „West Side Story“ zu den absoluten Ausnahmekomponisten des 20. Jahrhunderts zählt, schrieb das Werk „Mass“ ( = Messe) … M A S S Musikalisches Happening im MiR weiterlesen

Dunkelheit und Licht

15 Jahre freies theater glassbooth von Jesse Krauß Foto: Oliver Mengedoht Freies Theater ist immer ein Drahtseilakt. Ohne die Strukturen eines etablierten Theaterbetriebes im Rücken, ohne festes Ensemble, aus dem man seine Darsteller rekrutieren kann, ohne für die Saison festgelegtes Budget, ohne eigene Spielstätte, ohne eigene Probenbühne – Theatermacher wie der Gladbecker Jens Dornheim, Kopf des im Ruhrgebiet gut bekannten theater glassbooth, müssen für jedes … Dunkelheit und Licht weiterlesen

Der David der hiesigen Popkultur

Ein Kommentar von Denise Klein Das Wohnzimmer GE hatte im letzten Jahr über die Grünen im Rat 70.000 € Strukturförderung beantragt. Der Antrag wurde negativ beschieden. Nicht aus dem Grund, dass nicht seitens der Politik erkannt worden sei, dass das Wohnzimmer hier hervorragende Arbeit leistet. Doch die SPD sah die Verhältnismäßigkeit nicht gegeben. „Zur Ehrlichkeit gehört in der Debatte auch ein Blick auf den Kulturetat: … Der David der hiesigen Popkultur weiterlesen

Standortentwickler

Ehemalige Zeche Wilhelmine Victoria in Heßler ist heute Keimzelle für Kultur von Denise Klein Sie ist die Blaupause für die Entwicklung im Ruhrgebiet: traditionell, charmant, und manchmal hakt es. Die Kaue in der Wilhelminenstraße. Heutiger Veranstaltungsort, ehemals pulsierender Wirtschaftsfaktor einer boomenden Stadt. Die Zeche Wilhelmine Victoria wurde am 28. Juni 1960 stillgelegt, rund hundert Jahre, nachdem in Heßler die ersten Mutungsbohrungen durchgeführt worden waren. Auf … Standortentwickler weiterlesen

Muss man sich entscheiden, ein Jemand zu sein? „Schaf“ im Musiktheater im Revier

von Denise Klein, Foto: Pedro Malinowski Da kommt Spannung in die Bude. Oder besser gesagt: auf die Wiese. Denn während die Schafherde vor sich sich hin dümpelt, stürmt der aufgebrachte und sehr ängstliche Prinz Lorenzo die Bühne des Geschehens. Er soll zum König gekrönt werden, doch das will er einfach nicht. Zu groß die Verantwortung, über das Wohl und Wehe von Menschen zu entscheiden. Zum … Muss man sich entscheiden, ein Jemand zu sein? „Schaf“ im Musiktheater im Revier weiterlesen

Herr Klangmann bittet zum Konzert

von Denise Klein Der weltberühmte Komponist Tristan Klangmann ist verzweifelt. Eigentlich wollte er dem jungen Publikum heute sein neues Musikstück vorstellen, doch die Musiker, die das Werk eigens zu diesem Zweck bereits einstudiert hatten, sind nicht da. Tristan ist das ungeheuer peinlich. Nun sitzt er in der Zwickmühle, denn was soll er seinem Publikum stattdessen präsentieren? Die Veranstaltung droht, ins Wasser zu fallen – da … Herr Klangmann bittet zum Konzert weiterlesen