Unsere Weihnachtsgrüße

Draus‘ von Schalke komm ich her – die isso. berichtet: ‚Es weihnachtet sehr!’ Allüberall auf den Häuserspitzen sah ich Schal tragende Tauben sitzen…” Nach dem anstrengenden (und gehaltvollen) Titelbild-Shooting (bitte zwei Seiten zurückblättern) gönnt sich isso.-Weihnachtsmann Alexander Welp hier nochmal ganz kurz ein Päuschen am knisternden Kamin, während die übrigen isso.-Weihnachtsmänner und -männerinnen bereits wieder an die Arbeit gegangen sind – die Dezemberausgabe muss schließlich … Unsere Weihnachtsgrüße weiterlesen

Ein ganz besonderer Vierbeiner

von Denise Klein   Wenn Tilda (8) ein Bild für ihren Bruder malt, dann ist oft eine Sonne drauf. Das liegt nicht allein an seinem Namen, der sich wunderbar auf Sonne reimt. Nein, vielmehr ist Jonne der Sonnenschein der Familie Hempowicz. Das liegt natürlich zum einen daran, dass er das Nesthäkchen ist, zum anderen sicher auch an seinem äußerst fröhlichen und freundlichen Gemüt. Jonne ist … Ein ganz besonderer Vierbeiner weiterlesen

Die Last der Zahlen: Zur Situation des Ruhrgebiets

von Michael Voregger In der Emscherregion mögen viele Menschen keine Rankings, weil ihre Städte und Quartiere in der Regel schlecht abschneiden. Das gilt vor allem bei der Zahl der Arbeitslosen, der Kinderarmut und der wirtschaftlichen Entwicklung. Gelsenkirchen ist da keine Ausnahme, und Tabellen werden hier nur dann gerne gesehen, wenn es um die Fußballbundesliga geht und Schalke einen Platz an der Sonne einnimmt. Dabei sind … Die Last der Zahlen: Zur Situation des Ruhrgebiets weiterlesen

Big brother is watching you

Gänsehaut-Feeling bei der Premiere von „neunzehnvierundachtzig“ Was würde George Orwell wohl sagen, wenn man ihn per Zeitreise aus dem Jahr 1949 in die Gegenwart katapultieren würde? Eine Zeit, geprägt durch Megakonzerne wie Google, Huawei, BlackRock und Apple. Eine Zeit, in der Donald Trump Präsident der Vereinigten Staaten ist und in China bis 2020 ein Social-Credit-System eingeführt werden soll. In seinem Science-Fiction Klassiker „1984“ beschreibt Orwell … Big brother is watching you weiterlesen

Alte Musik verschafft neue Hörerfahrungen

„Musik erzählt…“ im Kulturraum „die flora“ Worin besteht historische Aufführungspraxis? – In der Rückbesinnung auf alte, teils seit langem aus der uns heute vertrauten Standardbesetzung der Klassischen Musik verschwundene Instrumente, auf ihre Färbung und Stimmung auf einen Kammerton, der vom heute üblichen (440 Hz) durchaus abweichen darf, schließlich auf historische sprachliche Artikulierung und, ja, auch im Nachempfinden überlieferter Darbietungsformen – mit welchen Gesten unterstrich etwa … Alte Musik verschafft neue Hörerfahrungen weiterlesen

isso -der podcast im Oktober

Wir verraten warum Oberbürgermeister Frank Baranowski im nächsten Jahr nicht mehr zur Wahl antritt und schauen in die Glaskugel, wer an seine Stelle treten wird. Dazu gehört natürlich ein Fazit seiner Arbeit. Was ist gut gelaufen und was hat nicht geklappt. Unser Reporter Alex hat sich unter die Bevölkerung gemischt und den Bürgern ein paar kluge Fragen gestellt. Die Antworten haben uns wirklich überrascht. Wir … isso -der podcast im Oktober weiterlesen

Für Fehler und Schrift haftet der Stift

Im Gespräch mit der Dichterin Katharina Kleinekemper Ein Interview von Alexander Welp Lyrik – Verse in Reimform, kunstvolle Verwendung des gesprochenen Wortes und das Spiel mit der Sprache. Die dritte literarische Gattung, neben Epik und Dramatik, war schon immer ein Medium, welches mich begeisterte. Während meiner Schulzeit allerdings weniger. Die trockenen Analysen, die verzweifelte Suche nach Jambus, Trochäus, Daktylus und Anapäst und die verflixten Reimschemata … Für Fehler und Schrift haftet der Stift weiterlesen